Bauen ist unsere Leidenschaft, Natur ist Herzenssache



Wir finanzieren mit unserer diesjährigen Spende die Aufforstung von ca. 800 Bäumen im Landkreis Ludwigsburg und geben so der Natur ein Stück zurück. Dies entspricht ungefähr der doppelten Menge an Holz, die in diesem Jahr in unseren Häusern verbaut wurde.

Bauen ist unsere Leidenschaft – Natur ist Herzenssache

Wer baut, verbraucht unweigerlich Ressourcen. Nicht nur durch die Nutzung und Versiegelung von Grund und Boden, sondern auch durch Energie- und Rohstoffverbrauch.

Unsere Häuser werden nachhaltig und mit natürlichen Materialien gebaut. Die Reihenhäuser werden in Hybridbauweise erstellt. Dabei setzen wir auf den sinnvollen Einsatz der Werkstoffe, dort wo sie ihre Stärken haben. Zum einen verwenden wir „Stein“ als Kalksandstein und Beton, wo er aus Gründen der Statik, des Brand- und Schallschutz sinnvoll ist, oder Ton als Dachziegel. Zum anderen ist der nachwachsende Rohstoff Holz fest in unserer Philosophie verankert. Neben der Verwendung des Werkstoffs für Türen, Fenster und Holzbodenbeläge ist der Werkstoff auch in unseren Holzbauwänden und an der Fassade erlebbar. Die gesamte Wand ist als Holzständerbau ausgeführt, mit Holzwerkstoffplatten verstärkt, mit Zellulose gedämmt und außen sichtbar mit Lärche verschalt.

Holz bietet als nachwachsender Rohstoff die besten Voraussetzungen für eine ganzheitliche, nachhaltige Wirtschaftsweise mit vielen ökologischen Vorteilen. Als reines Naturprodukt wächst Holz durch Sonnenenergie heran und entzieht der Atmosphäre während des Wachstums das schädliche Treibhausgas Kohlendioxid (CO2). Wenn Holz als Brennstoff eingesetzt wird, wird das gebundene Kohlendioxid jedoch wieder freigesetzt. In verbauten Holzprodukten wird es dagegen über Jahrzehnte gebunden.

Nachhaltiges Bauen bedeutet für uns nicht nur der Einsatz von Holz beim Bauen von Häusern, sondern der Natur auch wieder ein Stück zurück zu geben indem wir das verbaute Holz wieder anpflanzen. Wir finanzieren mit einer Spende von 4.000 € die Aufforstung von ca. 800 Douglasien-Bäumen im Gemeindegebiet Sersheim (Landkreis Ludwigsburg) in Abstimmung mit dem Landratsamt Ludwigsburg-Fachbereich Forsten. Der Kreis Ludwigsburg zählt zu den waldärmsten Landkreisen in Baden-Württemberg. Durch die Aufforstung der 800 Bäume auf 1,2 Hektar unterstützen wir den Waldbau in der Region. Die gepflanzten Bäume entsprechen ungefähr der doppelten Menge an Holz, welche wir dieses Jahr in unseren Häusern verbaut haben.

Warum Douglasien?

Angesichts des Klimawandels und der damit verbundenen Risiken des Fichtenanbaus ist die Douglasie eine mögliche Option in der forstlichen Anpassungsstrategie an die Klimaveränderungen. Dabei steht die Douglasie nicht in Konkurrenz zu den heimischen Laubbaumarten. Vielmehr kann sie als ertragsstarke Nadelbaumart in Mischbeständen auf geeigneten Standorten die klimalabile Fichte teilweise ersetzen. Die Douglasie zeigt in ihrem natürlichen Herkunftsgebiet eine ausgeprägte Widerstandsfähigkeit gegenüber sommerlicher Hitze und Trockenheit. Mit Blick auf den prognostizierten Klimawandel werden die Sommer im Südwesten heißer und trockener. Die Douglasie ist deshalb ein idealer Ersatz für die durch den Klimawandel sehr stark gefährdete Fichte. (quelle)

Verantwortung für kommende Generationen

Der Volksmund sagt in leicht abgewandelter Form: „Traditionell gehört es zum Leben dazu ein Haus zu bauen, ein Kind in die Welt zu setzen und einen Baum zu pflanzen.“ Wir freuen uns auf eine Pflanzaktion im Frühjahr 2019 im Sersheimer Wald mit unseren Kunden, Geschäftspartnern und dem Fachbereich Forst. Den Termin hierfür werden wir frühzeitig bekannt geben.

Mit dieser Aktion wollen wir unsere Verantwortung für die Natur, der Kultur unserer Landschaft und dem was wir kommenden Generationen hinterlassen, gerecht werden.