Bauen ist unsere Leidenschaft – Natur ist Herzenssache

Wer baut, verbraucht unweigerlich Ressourcen. Nicht nur durch die Nutzung und Versiegelung von Grund und Boden, sondern auch durch Energie- und Rohstoffverbrauch. Unsere Häuser werden nachhaltig und mit natürlichen Materialien gebaut. Die Reihenhäuser werden in Hybridbauweise erstellt. Dabei setzen wir auf den sinnvollen Einsatz der Werkstoffe, dort wo sie ihre Stärken haben. Zum einen verwenden wir „Stein“ als Kalksandstein und Beton, wo er aus Gründen der Statik, des Brand- und Schallschutz sinnvoll ist, oder Ton als Dachziegel.

Zum anderen ist der nachwachsende Rohstoff Holz fest in unserer Philosophie verankert. Neben der Verwendung des Werkstoffs für Türen, Fenster und Holzbodenbeläge ist der Werkstoff auch in unseren Holzbauwänden und an der Fassade erlebbar. Die gesamte Wand ist als Holzständerbau ausgeführt, mit Holzwerkstoffplatten verstärkt, mit Zellulose gedämmt und außen sichtbar mit Lärche verschalt. Holz bietet als nachwachsender Rohstoff die besten Voraussetzungen für eine ganzheitliche, nachhaltige Wirtschaftsweise mit vielen ökologischen Vorteilen. Als reines Naturprodukt wächst Holz durch Sonnenenergie heran und entzieht der Atmosphäre während des Wachstums das schädliche Treibhausgas Kohlendioxid (CO2). Wenn Holz als Brennstoff eingesetzt wird, wird das gebundene Kohlendioxid jedoch wieder freigesetzt. In verbauten Holzprodukten wird es dagegen über Jahrzehnte gebunden. Nachhaltiges Bauen bedeutet für uns nicht nur der Einsatz von Holz beim Bauen von Häusern, sondern der Natur auch wieder ein Stück zurück zu geben.

Mit unserer jährlichen Spende finanzieren wir die Aufforstung neuer Bäume. Durch eine Selbstverpflichtung garantieren wir, dass jedes Jahr mindestens die Menge an verbautem Holz wieder angepflanzt wird.

Warum Douglasien?

Angesichts des Klimawandels und der damit verbundenen Risiken des Fichtenanbaus ist die Douglasie eine mögliche Option in der forstlichen Anpassungsstrategie an die Klimaveränderungen. Dabei steht die Douglasie nicht in Konkurrenz zu den heimischen Laubbaumarten. Vielmehr kann sie als ertragsstarke Nadelbaumart in Mischbeständen auf geeigneten Standorten die klimalabile Fichte teilweise ersetzen. Die Douglasie zeigt in ihrem natürlichen Herkunftsgebiet eine ausgeprägte Widerstandsfähigkeit gegenüber sommerlicher Hitze und Trockenheit. Mit Blick auf den prognostizierten Klimawandel werden die Sommer im Südwesten heißer und trockener. Die Douglasie ist deshalb ein idealer Ersatz für die durch den Klimawandel sehr stark gefährdete Fichte. (quelle)

Verantwortung für kommende Generationen

Der Volksmund sagt in leicht abgewandelter Form: „Traditionell gehört es zum Leben dazu, ein Haus zu bauen, ein Kind in die Welt zu setzen und einen Baum zu pflanzen.“ Wir freuen uns mit unseren Kunden und Geschäftspartnern auf die jährliche Pflanzaktion Die Termine für die Baumpflanzaktionen werden wir frühzeitig bekannt geben. Mit diesen Pflanzaktionen wollen wir unserer Verantwortung für die Natur, der Kultur unserer Landschaft und dem, was wir kommenden Generationen hinterlassen, gerecht werden. Baumpflanzaktion 2021: 1.400 Douglasien für den Heimerdinger Wald Unsere Baumpflanzaktion 2021 startete schon im März – und dieses Mal fanden 1.400 Douglasien-Setzlinge einen neuen Lebensraum im Heimerdinger Wald in der Gemarkung Ditzingen.

Für die Aktion spendete die Conductor Bau – wie schon im Vorjahr – 5.000 Euro für die Aufforstung. Erneut haben wir damit ungefähr die doppelte Menge Holz angepflanzt, die wir im Jahr zuvor in unseren Häusern verbaut haben. Unsere Geschäftsführer Roland Görgens und Helmut Kilger legten selbst Hand an und pflanzten zusammen mit Oberbürgermeister Michael Makurath die ersten Douglasien-Setzlinge in das ein Hektar große Areal ein. Der Fichtenbestand musste im Herbst 2020 aufgrund von Borkenkäferbefall geräumt werden. Douglasien gelten als widerstandsfähig gegenüber Hitze und Trockenheit. Damit ist diese Baumart eine Alternative für die durch Klimawandel und Borkenkäfer sehr stark gefährdete Fichte. Wir freuen uns, mit unserer Spende die Wald- und Forstwirtschaft unterstützen zu können und hoffen, dass die Baumpflanzaktion im nächsten Jahr wieder im großen Kreis, gemeinsam mit Geschäftspartnern und Kunden stattfinden kann. Baumpflanzaktion 2021: 1.400 Douglasien für den Heimerdinger Wald Unsere Baumpflanzaktion 2021 startete schon im März – und dieses Mal fanden 1.400 Douglasien-Setzlinge einen neuen Lebensraum im Heimerdinger Wald in der Gemarkung Ditzingen. Für die Aktion spendete die Conductor Bau – wie schon im Vorjahr – 5.000 Euro für die Aufforstung. Erneut haben wir damit ungefähr die doppelte Menge Holz angepflanzt, die wir im Jahr zuvor in unseren Häusern verbaut haben.

Unsere Geschäftsführer Roland Görgens und Helmut Kilger legten selbst Hand an und pflanzten zusammen mit Oberbürgermeister Michael Makurath die ersten Douglasien-Setzlinge in das ein Hektar große Areal ein. Der Fichtenbestand musste im Herbst 2020 aufgrund von Borkenkäferbefall geräumt werden. Douglasien gelten als widerstandsfähig gegenüber Hitze und Trockenheit. Damit ist diese Baumart eine Alternative für die durch Klimawandel und Borkenkäfer sehr stark gefährdete Fichte. Wir freuen uns, mit unserer Spende die Wald- und Forstwirtschaft unterstützen zu können und hoffen, dass die Baumpflanzaktion im nächsten Jahr wieder im großen Kreis, gemeinsam mit Geschäftspartnern und Kunden stattfinden kann.


Baumpflanzaktion 2021: 1.400 Douglasien für den Heimerdinger Wald

Unsere Baumpflanzaktion 2021 startete schon im März – und dieses Mal fanden 1.400 Douglasien-Setzlinge einen neuen Lebensraum im Heimerdinger Wald in der Gemarkung Ditzingen. Für die Aktion spendete die Conductor Bau – wie schon im Vorjahr – 5.000 Euro für die Aufforstung. Erneut haben wir damit ungefähr die doppelte Menge Holz angepflanzt, die wir im Jahr zuvor in unseren Häusern verbaut haben. Unsere Geschäftsführer Roland Görgens und Helmut Kilger legten selbst Hand an und pflanzten zusammen mit Oberbürgermeister Michael Makurath die ersten Douglasien-Setzlinge in das ein Hektar große Areal ein.

Der Fichtenbestand musste im Herbst 2020 aufgrund von Borkenkäferbefall geräumt werden. Douglasien gelten als widerstandsfähig gegenüber Hitze und Trockenheit. Damit ist diese Baumart eine Alternative für die durch Klimawandel und Borkenkäfer sehr stark gefährdete Fichte. Wir freuen uns, mit unserer Spende die Wald- und Forstwirtschaft unterstützen zu können und hoffen, dass die Baumpflanzaktion im nächsten Jahr wieder im großen Kreis, gemeinsam mit Geschäftspartnern und Kunden stattfinden kann.

-
-
-
-
-
-
-
-



Baumpflanzaktion 2020 – 1.300 Setzlinge für den Sersheimer Wald

Im Mai 2020 haben wir unsere Baumpflanzaktion wiederholt – dieses Mal mit tatkräftiger Unterstützung des Landratsamts Ludwigsburg: Die Mitarbeiter des Fachbereichs Forst haben im Sersheimer Wald rund 1.300 Bäume gepflanzt. Wir freuen uns sehr über die Aktion und danken allen Mitwirkenden sehr herzlich. Aufgrund der Coronavirus-Thematik konnten wir leider nicht selbst Hand anlegen bzw. Kunden, Handwerker und Partnerbetriebe einladen.

Die benötigte Summe von 5.000 Euro kam durch die Winterspende der Conductor Bau GmbH und die Sommerfestspenden zusammen. Mit der Baumpflanzaktion 2020 unterstützen wir weiterhin das nachhaltige Projekt der Aufforstung. Wir sind stolz, dass wir ein Projekt initiiert haben, mit dem wir als Immobilienunternehmen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können. Nachhaltiges Wirtschaften und bewusstes Leben gewinnt immer mehr an Bedeutung, und wir sind uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Entsprechend liegt uns diese langfristige Pflanzaktion am Herzen. Die Bilder zeigen die Flächen, welche der Fachbereich Forst 2020 mit unserer Spende aufgeforstet hat.

Im Mai 2019 hatten wir mit einer Spende die Aufforstung von circa 800 Douglasien im Gemeindegebiet Sersheim finanziert. Ein Jahr später haben wir das 1,2 Hektar große Gebiet erneut besucht und uns von der Entwicklung der robusten Nadelbäume überzeugt. Aus den kleinen, ca. 30 Zentimeter hohen Setzlingen sind innerhalb von zwölf Monaten nahezu hüfthohe gesunde Jungbäume geworden. Douglasien gelten als schnell wachsende Baumarten, die je nach Lebensbedingungen circa 20 bis 40 Zentimeter pro Jahr zulegen können. >Mit der Baumpflanzaktion leisten Conductor Bau und ihre Schwesterfirmen einen Beitrag zum Klimaschutz und zum nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen. Denn die Zahl von 800 Bäumen entspricht in etwa der doppelten Menge an Holz, die wir im Jahr 2018 bei unseren Bauprojekten verbaut hatten. Wie die Zeitschrift Forstpraxis berichtet, ist die Douglasie eine interessante Alternative zu Fichte und Tanne, um in Zeiten des Klimawandels die Nachfrage der Holzwirtschaft bedienen zu können und gleichzeitig die Klimastabilität des Waldes zu erhöhen.

-
-
-
-
-
-
-
-



Baumpflanzaktion 2019 – ein Jahr später


Im Mai 2019 hatten wir mit einer Spende die Aufforstung von circa 800 Douglasien im Gemeindegebiet Sersheim finanziert. Ein Jahr später haben wir das 1,2 Hektar große Gebiet erneut besucht und uns von der Entwicklung der robusten Nadelbäume überzeugt.

Aus den kleinen, ca. 30 Zentimeter hohen Setzlingen sind innerhalb von zwölf Monaten nahezu hüfthohe gesunde Jungbäume geworden. Douglasien gelten als schnell wachsende Baumarten, die je nach Lebensbedingungen circa 20 bis 40 Zentimeter pro Jahr zulegen können.

Mit der Baumpflanzaktion leisten Conductor Bau und ihre Schwesterfirmen einen Beitrag zum Klimaschutz und zum nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen. Denn die Zahl von 800 Bäumen entspricht in etwa der doppelten Menge an Holz, die wir im Jahr 2018 bei unseren Bauprojekten verbaut hatten. Wie die Zeitschrift Forstpraxis berichtet, ist die Douglasie eine interessante Alternative zu Fichte und Tanne, um in Zeiten des Klimawandels die Nachfrage der Holzwirtschaft bedienen zu können und gleichzeitig die Klimastabilität des Waldes zu erhöhen.

Entwicklung-19-
Entwicklung-19-
Entwicklung-19-
Entwicklung-19-



Bilder unserer ersten Baumpflanzaktion am 11.05.2019

Mit einer Spende von 4.000 € finanzierten wir im Mai 2019 die Aufforstung von ca. 800 Douglasien-Bäumen im Gemeindegebiet Sersheim (Landkreis Ludwigsburg) in Abstimmung mit dem Landratsamt Ludwigsburg-Fachbereich Forsten. Der Kreis Ludwigsburg zählt zu den waldärmsten Landkreisen in Baden-Württemberg. Durch die Aufforstung der 800 Bäume auf 1,2 Hektar haben wir den Waldbau in der Region unterstützt. Die 800 Bäume entsprechen ungefähr der doppelten Menge an Holz, die in diesem Jahr in unseren Häusern verbaut wurden.

P
P
P
P
P
P
P
P
P

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.